Weniger ist Selbst

Human. Psychologie, Achtsamkeit, Gestalttherapie, Körperarbeit, systemisches Aufstellen


+++ Aktuell: Jede zweite Woche biete ich einen offenen Aufstellungsabend in Jena an. Du bist gern als Stellvertreter oder für eine eigene Aufstellung gesehen :) Schreib mir bei Interesse! +++


Du hast den Weg hierher gefunden. Was führt dich her? Ich lade dich ein deine Augen kurz zu schließen und dich zu fragen: Wonach suche ich in diesem Moment? Du möchtest Veränderung, Begleitung, Hilfe, etwas in deinem Leben bewegen, etwas "verarbeiten" das dich schon lange begleitet?

Was ich anbiete

Bei mir kannst du in Einzel- oder Paarsitzung, sowie in systemischen Familienaufstellungen die Unterstützung, die Sicherheit, den Respekt, die Achtung finden, die du brauchst um deine ureigensten Instinkte und Heilkräfte für deine Situation zu mobilisieren. Zusammen schauen wir, wie du dich im Moment noch selbst daran hinderst, dich so zu entwickeln, wie es deinem natürlichen Selbst entspricht. In dem tiefen Bewusstsein, dass das was du tust nicht falsch ist – aber das du jetzt etwas anderes tun möchtest. Ich arbeite systemisch, gestalttherapeutisch und stark körperorientiert.

Im Einzelnen bekommst du bei mir: therapeutische Einzel- und Paarsitzungen, intensive energetische Tiefenmassagen, prozessorientierte Körperarbeit, systemische Familienaufstellungen, Telefoncoaching.

Psychotherapie ist Begegnung

Ich begegne dir auf Augenhöhe. Dein Weg bis hierher war nicht sinnlos, sondern hat (manchmal auf schmerzvolle Weise) einen tiefen Zweck erfüllt. Er ist deine Antwort auf das Leben. Ich lasse dich in allem sein, wie du bist. In diesem Sein-Lassen gebe ich dir tiefen Halt. Ich weiß, dass du meinen Halt brauchen kannst, um dich wirklich dort anzuschauen, wo du gerade stehst und wie du dort stehst. Gemeinsam schauen und erfahren wir, was für dich im Hier und Jetzt am wichtigsten ist, was wirklich dran ist. Deine Akzeptanz dessen, was gerade ist, ist der Schlüssel für deine heilsame Veränderung, deine Heilung alter Wunden. Ich gebe dir Halt, Sicherheit, Konfrontation und helfe dir ehrlich zu schauen. Die Kraft und die Intuition für eine heilsame Veränderung besitzt du selbst, wir entdecken sie gemeinsam. Das weiß ich von dir. Das lässt mich tiefen Respekt für dich empfinden.

Humanistische Psychologie, Achtsamkeit, Gestalttherapie als Basis

Die Grundlagen meiner therapeutischen Arbeit sind die Humanistische Psychologie, die Achtsamkeitspraxis und die Gestalttherapie. Alle drei sind keine Verfahren mit bestimmten Methoden, sondern Grundhaltungen dem Leben und dem therapeutischen Prozess gegenüber. Diese Grundhaltungen finden sich in der Gestaltarbeit, in der Tiefenmassage und Körperarbeit und beim Familienaufstellen wieder. Im Kern leiten mich diese Überzeugungen:

“Du besitzt alle Fähigkeit zur Heilung.”
“Erlebe, was im Moment wirklich wichtig ist.”
“Was du annehmen kannst, das darf sich ändern.”

Worum geht es?

Dir das erfahrbar machen, was im jeweiligen Moment für dich relevant ist. Dich erleben lassen, was an Bedürfnissen, Emotionen, Widerständen, Schmerzen gerade in dir ist und darauf wartet, endlich gelebt und gezeigt zu werden. Dir den sicheren Raum bieten, um dich in deinem eigenen Tempo all diesen Dingen zu widmen. Ein Raum, in dem lang ersehnte Schritte möglich werden. In dem neue heilsame Erfahrungen greifbar, machbar, wirklich werden. In dem das, was sich in aller Natürlichkeit in dir von allein in Richtung Heilung bewegen möchte, entfalten kann.

Was ändert es, das zu erleben? Oder: Paradox der Veränderung

Das ist eine komplexe Frage, die du in Wirklichkeit nur selbst aus deiner Erfahrung heraus beantworten kannst.

Meiner Erfahrung nach bedeutet (oder besser beinhaltet) das tatsächliche ganzheitliche Erleben, dass wir das Erlebte annehmen und akzeptieren. Das kann beeindruckend und von großen Ängsten begleitet sein. Erfahren heißt geschehen lassen, und damit begibst du dich in aller Akzeptanz an den Punkt, an dem du in diesem Moment wirklich stehst. Du nimmst denjenigen an, der du selbst bist. Dieses Annehmen, dieses für den Moment niemand anders sein wollen, öffnet den Raum für einen neuen Schritt von diesem Punkt aus an dem du stehst. In der Gestalttherapie wird dies das Paradox der Veränderung genannt.

Das was ist, darf sein.
Und was sein darf, darf sich ändern.
Werner Bock

Willkommen!

Nimm gern Kontakt mit mir auf und lern mich besser kennen. Finde heraus, ob ich der passende Begleiter für deinen therapeutischen Veränderungsprozess bin! Ich unterstütze dich gern bei deinem Weg zu dir selbst, zu mehr Leichtigkeit und Liebe im Leben.

Weniger ist Selbst.
Und Selbst fühlst sich richtig gut an :)
Oliver